Wissenswertes über die Deutsche Dogge

Die Deutsche Dogge 

Die Deutsche Dogge vereinigt in ihrer edlen Gesamterscheinung bei einem großen , kräftgen und wohlgefügten Körperbau ,Stolz,Kraft und Eleganz. Durch Substanz, gepaart mit Adel ,Harmonie der Erscheinung , mit einer wohlproportionierten Linienführung sowie mit ihrem besonderen ausdrucksvollen Kopf , wirk sie auf den Betrachter wie eine edle Statue. Sie gibt als der Apoll unter den Hunden . 

Als Vorläufer der heutigen Deutschen Dogge sind der alte Bullenbeißer sowie

die Hatz und Saurüden anzusehen , die ein Mittelding zwischen dem starken Mastiff 

englischer Prägung und einem schnellen , wendigen Windhund waren.

Unter Dogge verstand man zunächst einen großen , starken Hund , der keiner bestimmten 

Hunderasse angehören musste.

 

Im Jahre 1880 wurde anlässlich einer Ausstellung in Berlin erstmals ein 

Standard für die Deutsche Dogge festlegen , 

der seit dem jahre 1888 vom ,, Deutschen Doggen-Club 1888  

betreut wird und im Laufe der jahre wiederholt geändert wurde .

Seine heutige Formatierung entspricht den Vorgaben der FCI . 

 

 

 

Ideal für die Familie 

Diese Hunde zeigen sich freundlich , liebevoll und anhänglich gegenüber 

ihren Besitzern , besonders gegenüber Kindern , und zurückhaltend gegenüber F remden .

Gefordert wird für die Zucht ein selbstsicherer , unerschrockener , leicht führiger , 

gelehriger Begleit und Familienhund mit einer hohen Reizschwelle , 

ohne aggressives Verhalten. 

Die Erziehung 

Wenn Sie eine Deutsche Dogge erziehen möchten, sollten Sie auf sanfte Konsequenz setzen. Feinfühligkeit ist bei der sensibblen Rasse nämlich ebenfalls gefragt .

 

 

Früh mit Erziehung und Sozialisierung beginnen

 

 

Bei der Haltung der Deutschen Dogge ist es enorm wichtig, dass Sie frühzeitig mit der

Sozialisierung beginnen – das gilt sowohl für den Umgang mit Menschen als auch mit anderen

Tieren. Dieser Hund ist bei seiner Bezugsperson oft sehr anhänglich, Fremden gegenüber zeigt er

sich manchmal eher skeptisch. Hier ist es wichtig, dass er schnell lernt, wie er sich zu verhalten

hat. Eine Hundeschule oder ein Hundetrainer können hier gute Hilfestellung leisten.

 

 

Nach oben