Was ist ein Züchter

 
 

So erkennen Sie einen guten Züchter

 
 
 

*  Der Züchter hat sich auf eine Rasse spezialisiert.

*  Ein guter Züchter hat nicht mehr als 3 aktive                               Zuchthündinnen, dafür aber unter Umständen mehrere "           Tanten, Onkels oder Omas ". Die Hunde leben mit der Familie im Haus.

*  Er hat nie mehr als einen Wurf pro Hündin und Jahr. Der          Züchter wird Ihnen einige Fragen stellen, denn er verkauft nicht an jeden und erst recht nicht am Telefon, und er erkundigt sich nach den zukünftigen Haltungsbedingungen für seinen Hund.

*  Der Züchter kennt nicht nur die Vorzüge, sondern auch             eventuell Probleme der Rasse. Er nimmt sich Zeit, Ihre Fragen zu beantworten, auch wenn Sie eventuell erst später einen Welpen anschaffen wollen.

*  Die Hunde zeigen dem Züchter gegenüber deutlich                       erkennbare Zuneigung und unerschütterliches Vertrauen.

*  Den Hunden steht ausreichend Platz in Haus und Garten zur     Verfügung. Die Mutter der Welpen ist anwesend, vom                Deckrüden liegen Fotos und Unterlagen vor.

*  Die Wurfkiste, die Hunde und das gesamte Umfeld sind              sauber und geruchsfrei. Die Welpen sind lebhaft, neugierig und zutraulich, die Mutter reagiert auf Besucher weder aggressiv noch gereizt.

*  Die Welpen machen einen lebhaften und gesunden                        Gesamteindruck und sind mehrfach entwurmt und geimpft   und auch gechipt. Die Welpen reagieren weder auf schnelle  Bewegungen, noch auf Geräusche schreckhaft oder ängstlich  und haben ausreichend Spiel und Beschäftigungsmöglichkeiten.

*  Die Welpen sollten schon viel Kontakt mit fremden Personen und Kindern haben.

*  Der Züchter kennt den Charakter und die                                     Temperamentsunterschiede jedes seiner Jungtiere und berät  Sie, welcher Hund zu Ihnen passt.

*  Der Züchter nimmt jederzeit seine Hunde zurück, egal                welchen Alters und steht auch immer mit Rat und Tat zur Seite.

Der Züchter gibt keine "ausrangierten" Hunde ab, die zur Zucht zu alt sind.

 

 
 
 

Besuchen Sie frühzeitig vor Ihrem Welpenkauf mehrere Züchter und vergleichen Sie die Bedingungen, unter denen Ihr zukünftiger Hund aufwächst.

Die ersten Lebenswochen prägen den Welpen für sein ganzes Leben. Was der Züchter in den ersten Lebenswochen versäumt, können Sie als neuer Besitzer auch mit noch soviel Liebe und Geduld nie wieder gut machen.

Wenn Sie diese Punkte alle beachten, werden Sie " Ihren guten Züchter " finden.

 
 
     

Was ist ein Züchter ?


Ein ZÜCHTER ist jemand, dem dürstet es nach Wissen und doch weiß er nie alles.
Er ringt mit Entscheidungen zwischen Vernunft Bequemlichkeit und Verpflichtung.

Ein ZÜCHTER opfert persönliche Interessen, Finanzen, Zeit, Freundschaft, kostbare Möbel und wertvolle Teppiche. Er tauscht eine Luxusreise gegen die dich so wichtige Ausstellung, die mitten in der Urlaubszeit liegt.

Ein ZÜCHTER verbringt Stunden ohne Schlaf, aber nie ohne Kaffee - um eine Paarung zu planen, oder mit Anspannung auf die bevorstehende Geburt zu warten um hinterher über jedes Niesen, Krabbeln und Quietschen zu wachen.


Ein ZÜCHTER verzichtet auf ein Galadinner, weil eine Geburt bevorsteht,
oder die Welpen um 8 Uhr gefüttert werden müssen. Er übersieht die Geburtsflüssigkeit, setzt seinen Mund auf den schwachen Welpen, um im im wahrsten Sinne des Wortes das Leben einzuhauchen, denn es könnte ja die Verwirklichung eines lebenslangen Traumes sein.


Der Schoß es ZÜCHTERS ist ein großartiger Platz, auf den Generationen von stolzen und edlen Champions schlummerten und saßen. Oft schmutzig und doch wiederum sensibel für das kleine Stupsen einer kleinen nassen Welpennase.


Des ZÜCHTER Rücken und Knie schmerzen oft vom Bücken und Hocken vor der Wurfkiste. Doch trotz all den schmerzen ist er immer stark genug den vielversprechenden Nachwuchs auf der nächsten Ausstellung zu zeigen.

Die Armen eines ZÜCHTERS sind stark genug um gleichzeitig zu wischen, und eine Handvoll Welpen zu tragen. Und jeder Zeit die hand einen Anfänger zu reichen.


Die Ohren eines ZÜCHTERS sind seltsame Gebilde :

manchmal Rot vom Reden meist aber flach vom Telefonieren. Dann aber wieder hellhörig für das Winseln eines kranken Welpen.


Die Augen des ZÜCHTERS sind trübe vom Studieren der Ahnentafeln, oder Rot unterlaufen von zuwenig Schlaf weil er über die Welpen gewacht hat die ganze Nacht.

Des ZÜCHTERS Herz ist groß doch oft gebrochen wenn ein Welpe in die Welt hinaus geht. Denn mit dem Welpen geht auch ein stück vom Herzen des Züchter immer voller Hoffnung mit.

Autor unbekannt...

 

Nach oben